Behandlung von erkrankten Hunden, Katzen und Heimtieren

- sicherlich die klassische Leistung des Tierarztes. Wir behandeln ausschließlich Kleintiere, also Hunde, Katzen, Heimtiere (Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster etc.) und Vögel.
Die klinische Untersuchung mit Augen, Ohren, Händen steht dabei an erster Stelle und wird im Bedarfsfall ergänzt durch Zusatzuntersuchungen wie Röntgen, Ultraschall, Labor. Dazu unten mehr.


Prophylaxe

Ein regelmäßiger Gesundheitscheck, der in seinem Umfang (klinische Untersuchung, Blut-, Harn- oder Kotprobe, Blutdruckmessung) dem Alter und der Lebenssituation angepaßt ist, hilft Krankheiten zu verhindern oder so frühzeitig zu erkennen, daß eine adäquate Behandlung die Überlebenszeit und die Lebensqualität Ihres Tieres deutlich steigern kann. Diese Vorsorge umfaßt bei allen Altersgruppen eine intensive Beratung über erforderlichhe Impfungen, Entwurmungen und Parasitenprophylaxe, Gewichtsmanagement, Fütterungsberatung sowie die Erhebung des Zahnstatus.


Laboruntersuchungen

...können wir mittlerweile zeitnah im hauseigenen Labor durchführen. Nur noch für einige Sonderuntersuchungen arbeiten wir mit einem spezialisierten tiermedizinischen Labor zusammen.


Sachkundenachweis und Mikrochipkennzeichnung

Wir sind von der Tierärztekammer Westfalen-Lippe ermächtigt, den beim Ordnungsamt nachzuweisenden Sachkundenachweis für die Haltung von Hunden über 20 kg Gewicht oder über 40 cm Schulterhöhe abzunehmen. Mikrochipkennzeichnung ist für diese Hunde Pflicht. Für kleinere Hunde und für Katzen ist sie sinnvoll, um sie im Falle von Entlaufen oder Diebstahl wiederzufinden bzw. identifizieren zu können.
Wir empfehlen auf jeden Fall auch die zusätzliche Registrierung bei Tasso e.V.. Seit über 30 Jahren kümmert sich Tasso e.V. um die Registrierung und Rückvermittlung entlaufener Tiere. Die Registrierung und die Ihnen dann zugesandte SOS-Halsbandplakette sind kostenfrei, Tasso e.V. finanziert sich durch Spenden. Unser PC hat einen Link zu Tasso, so daß wir die Registrierung mit einem Klick für Sie erledigen können.


Blutdruckmessung

Die Messung des Blutdruckes ist eine hilfreiche, für das Tier nicht schmerzhafte Untersuchungsmethode vor allem bei erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und der Nieren. Da diese Untersuchung ein bißchen Geduld und Ruhe erfordert (Tiere müssen entspannen und ruhig halten), machen wir auch Blutdruckmessungen gern außerhalb des normalen Sprechstundenbetriebes. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.


Röntgenuntersuchungen

...sind in vielen Fällen als Untersuchungsmethode unersetzliche Hilfsmittel: Knochenröntgen bei Verletzungen oder Lahmheiten, Aufnahmen des Brustraumes bei Herz- oder Lungenerkrankungen oder Übersichtsaufnahmen des Bauchraumes. Wenn es sich nicht um Notfälle handelt, werden Röntgenuntersuchungen nach Terminvergabe durchgeführt, um für andere Patienten längere Wartezeiten zu vermeiden.



Ultraschall mittels Farbdoppler

Ein modernes Ultraschallgerät mit Farbdopplertechnologie hilft uns bei der Diagnosefindung. Auch hier vergeben wir gerne separate Termine, da es sich um eine zeitintensivere Untersuchung handelt.
Klassische Einsatzgebiete für die Ultraschalluntersuchung sind Gynäkologie - von der Trächtigkeitsfeststellung bis zur Geburtshilfe -und Untersuchungen des Bauchraumes mit Darstellung des Verdauungstraktes sowie von Nieren, Blase, Prostata oder Gebärmutter.



Videootoskopie

Ohrerkrankungen sind bei Hund und Katze ein häufiges Problem. Die Darstellung des Gehörgangskanals auf dem Bildschirm, die Sie als Besitzer mitverfolgen können, ermöglicht eine genause Untersuchung und angepaßte Therapie.



Inhalationsnarkosen

Seit zwei Jahren verfügen wir über ein Inhalationsnarkosegerät, um Narkosen noch sicherer für Ihr Tier zu machen. Nach Einleitung mittels Spritze wird Ihr Tier bewußtlos und danach an ein Gemisch aus Sauerstoff und Narkosegas angeschlossen, mit dem sich die Narkosetiefe und Narkoselänge optimal steuern läßt. Bei größeren Eingriffen und bei Patienten mit extrem flachen Nasen (zum Beispiel Mops oder Perserkatze) nutzen wir diese Methode routinemäßig. Bei kleineren Eingriffen besprechen wir mit Ihnen gemeinsam, was für Ihr Tier sinnvoller ist.


Blutegeltherapie (Hirudotherapie)

Auch bei Tieren können Blutegel bei einer Vielzahl von Erkrankungen eine sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin sein und werden von den Tieren meist gut toleriert. Stoffe im Speichel der Egel wirken u.a. entzündungshemmend, schmerzstillend und blutgerinnungshemmend. Helfen können sie bei Arthrose, Sehnen- und Bänderreizungen, Hämatomen (z. B. Blutohr), Wund- und Hautinfektionen u.v.m.


Operationen

Unser OP-Spektrum umfaßt Weichteil-Operationen (Magen-Darm-OP, Kastrationen, Kaiserschnitte, Tumor-OP) und alle Formen der Wundversorgung. Für Operationen an Knochen und Gelenken werden wir Sie an spezialisierte Kliniken überweisen.


Zahnbehandlungen

...beginnen bei manchen Hunden schon im Welpenalter mit der Extraktion von festsitzenden Milchzähnen. Bei Katzen und Hunden mittleren und älteren Alters stehen dagegen die Entfernung von Zahnstein mit Ultraschall, die anschließende Politur oder die Entfernung erkrankter Zähne im Vordergrund. Auch chirurgische Zahnextraktionen mit Schleimhautplastik und Operationen in der Mundhöhle werden durchgeführt. Wir verfügen über ein spezielles Zahnröntgengerät, um Aufnamen der erkrankten Zähne herstellen zu können. Zur Therapie besitzen wir eine Zahnbehandlungseinheit mit Bohrer, Fräser, etc.


Und zum Schluß: Der Abschied

Ein Thema, an das jeder Tierbesitzer mit Schrecken denkt. Machen Sie sich aber frühzeitig Gedanken, wie Sie das Einschläfern Ihres Tieres erleben wollen. Auf Wunsch kommen wir für diesen letzten Dienst an Ihrem Tier zu Ihnen nach Hause, um Transportstress und Angst in der Praxis zu vermeiden.
Wenn Sie Ihr Tier einäschern wollen, haben Sie im Kleintierkrematorium Im Rosengarten die Möglichkeit dazu.